Auf den Spuren Napoleons in Ajaccio

Brechen Sie zur Erkundung Ajaccios, der kaiserlichen Stadt auf, die die Geburt Napoleons miterlebt hat.

Auf den Spuren dieser einzigartigen Persönlichkeit durchstreifen Sie die Straßen der Stadt.

Sie werden Ihnen die Geheimnisse und Winkel zeigen, die Napoleon gewidmet sind. Mehrere Gebäude und Symbole sind dem Kaiser und seiner Familie gewidmet und daher in der Stadt von Aiacciu präsent: das Haus seiner Geburt 1769 (heute das Nationalmuseum Maison Bonaparte) die kaiserliche Kapelle, die die Gebeine seiner Eltern, Brüder und Schwestern birgt, sowie die 3 großen Statuen mit seinem Ebenbild, die über die Stadt hinweg verteilt sind. Eine dieser Statuen steht am Casone und schützt die berühmte Grotte Napoleon, in der letzterer der Legende nach oft über seine Zukunft sinnierte und Leben und Taten berühmter Griechen und Römer. Parallelbiographien von Plutarch las.

Napoleon Ajaccio Musee fesch Le Golfe Hotel

Entdecken Sie im Anschluss das gleichnamige Museum des Kardinals Joseph Fesch, dem Onkel Napoleons und eine weitere sinnbildliche Persönlichkeit Ajaccios. Als großer Kunstsammler und Kunstliebhaber sammelte er im Ersten Kaiserreich zahlreiche Werke. Mit über 16.000 Gemälden ist seine Sammlung die größte Sammlung aller Zeiten! Sie sollte gemäß dem Wunsch Joseph Feschs vollständig der Stadt Ajaccio übergeben werden, um ein großes Zentrum des Wissens zu begründen (doch durch die Weigerung seines Erben wurden nur 1.500 Werke an die Stadt gespendet). Der Palais Fesch – Kunstmuseum wurde 1860 erbaut und zeigt die Sammlung des Kardinals. So werden Sie durch die großen Säle des Museums auf und ab wandern und an italienischen Malereien, den Porträts der Familie Bonaparte und den zeitgenössischen Werken der Sonderausstellung vorbeigehen, die in den Sälen verteilt sind…